ÜBER UNS POSITIONEN MITWIRKUNG PROJEKTE BEDROHTER WALD SHOP

Erste deutsche Klimakönner-Projektwoche startete in Niedersachsen

Es waren über 280 Kinder aus der Samtgemeinde Fredenbeck, die im Rüstjer Forst von Station zu Station durch den Wald huschten. Montag, der 15. Mai war der gemeinsame Auftakt für die Klimakönner Projektwoche, die noch bis Freitagmittag an der Grundschule in Fredenbeck erstmals in dieser Form in Deutschland stattfinden sollte. Insgesamt waren dafür 40 Erwachsene im Einsatz: 19 Lehrer, 11 Eltern, 6 Waldpädagogen, 3 Forstwirte und die Projektleiterin der Klimakönner.

„Auch ich habe noch eine Menge dazu lernen können,“ lächelt eine Mutter begeistert, als sie durch den duftenden Frühlingswald wandert. „Das war toll! Am liebsten würde ich jeden Tag Schule im Wald machen!“, rief ein Junge als er vom „Waldmemory“ zu den „Tieren des Waldes“ lief. „Und den Traubenzucker essen wir genauso gerne, wie die Bäume“, schmunzelt eine Viertklässlerin, als sie nach der Fotosynthese-Staffel den erbeuteten Zucker essen darf.

Die Fredenbecker-Projektwoche ist ein Pilotprojekt des bundesweiten Projektes „Die Klimakönner“. Eigentlich ist es eine Fortbildungsreihe der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW), die seit 2015 in allen Bundesländern durchführt geführt wird. Birte Schmetjen aus Deinste betreut das Projekt für Niedersachsen und hat sich diese besondere Projektwoche gemeinsam mit den sehr engagierten Lehrkräften der Grundschule in Fredenbeck ausgedacht und möchte sie mit dem SDW Klimakönner-Team in Zukunft deutschlandweit verbreiten. Als Kooperationspartner in der Region hat das Waldpädagogikzentrum Elbe-Weser diese Aktion mit Personal, Waldfläche und in der Organisation unterstützt.

Alle Kinder haben ein Basiswissen zum Thema „Wald & Klima“ im Wald erhalten. Im Verlauf der Woche arbeiteten die Kinder in altersgemischten Gruppen zu verschiedenen Themen: da waren die Wald-Klima-Forscher unterwegs oder es wurde aus den Schätzen der Natur gekocht. Einige Kinder erkundeten das Thema Wohnen und Energie oder die klimafreundliche Fortbewegung. Aber auch praktische Arbeiten wie der Bau eines Insektenhotels oder in der Kreativwerkstatt Wald kamen nicht zu kurz. Am Freitag wurden dann alle Arbeiten den Eltern und Interessierten präsentiert, jede Klasse durfte in Deinste einen Baum pflanzen und die Sieger der Klimakönner-Waldspiele wurden gekrönt. 

Fotos: Schmetjen